*
Top Info
blockHeaderEditIcon

 
    Telefon zu normalen Öffnungszeiten:
    040  522 49 61

Top Notdienst
blockHeaderEditIcon

 
... und für den Notfall rund um die Uhr:
   0171  2747158

Menü-Pfad
blockHeaderEditIcon
Gasheizung-allgemein
blockHeaderEditIcon

Grundsätzliches zur Gas-Brennwert-Anlage

Die Gasheizung zählt zu den am häufigsten installierten Heizsystemen hierzulande - sowohl in Altbauten als auch in Neubauten. Kombiniert mit anderen Heizsystemen wie Solarthermie oder Wärmepumpe arbeitet sie nicht nur ökonomisch, sondern schont auch die Umwelt. Sie bleibt also weiterhin ein Kandidat für fast jeden Haustyp.

Gasheizung-links
blockHeaderEditIcon

Der Brennwerteffekt im Detail: Einfach erklärt

Der Brennwerteffekt bietet die Grundlage für die hohe Effizienz einer Gasheizung und beschreibt ganz allgemein die Rückgewinnung von Wärme aus dem Abgas. Damit das funktioniert, wird das kühlere Rücklauf-Wasser aus dem Heizungsnetz über den heißen Abgasstrom der Verbrennung geführt. Dabei überträgt das Abgas einen Teil seiner Energie auf das Heizungswasser und kühlt ab. Besonders viel Wärme kann gewonnen werden, wenn der im Abgas vorhandene Wasserdampf kondensiert. Denn dabei wird deutlich mehr Energie übertragen, als bei der Abkühlung des Mediums um ein Grad Celsius.

Damit der Brennwerteffekt genutzt werden kann, muss die Rücklauftemperatur im Heizungsnetz niedrig sein. Bei einer Heizkörper-Heizung funktioniert das zum Beispiel nur dann, wenn die Heizflächen ausreichend groß dimensioniert sind.

Noch Fragen
blockHeaderEditIcon

Fragen?

Rufen Sie uns an - oder bestellen Sie einen Rückruf mit unserem Kontaktformular.

 

Gasheizung-rechts
blockHeaderEditIcon

Vorteile

  • Die geringen Anschaffungskosten im Vergleich zu anderen Heizsystemen,
  • die platzsparende Installation,
  • der hohe Wirkungsgrad durch die Nutzung des Brennwerteffekts,
  • der nachhaltige Betrieb durch immer größeren Bio-Gas Anteil.
  • die mögliche Kombination mit erneuerbaren Energien wie z. B. Solarthermie oder einer Trinkwasserwärmepumpe. 

Universell und nachhaltig: Gasheizung mit Solarthermie

Eine nachhaltige Lösung ist die Kombination der Brennwertheizung mit einer Anlage für Solarthermie Denn neben der Verbrennungswärme der Gasheizung kann dabei auch die Energie der Sonne für Heizung oder Warmwasserbereitung genutzt werden. Je nachdem, wie groß die Solaranlage dimensioniert wird, kann das Haus im Sommer und der Übergangszeit fast ausschließlich mit kostenfreier erneuerbarer Energie versorgt werden. Wird es draußen kälter, schaltet sich die Gasheizung automatisch ein und stellt sicher, dass immer genügend Wärme vorhanden ist. Neben sinkenden Heizkosten entlastet das auch die Umwelt

 

Bottom1
blockHeaderEditIcon

TB Sanitär- & Heizungstechnik

TB auf
Facebook
 


 

BackToTop
blockHeaderEditIcon
 
Bottom4
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail